RSS-Feed

Endspurt

Veröffentlicht am

Noch 19 Tage, sagt mir mein Schwangerschaftsticker. 19 Tage Kugelbauch. 19 Tage mit Schnaufen und Ächzen bei jeder Bewegung, kräftigen Tritten in die Rippen, x nächtlichen Toilettengängen, Sodbrennen und Schwangerschaftstee. Und dann?

Hier ist alles fertig für die Ankunft des kleinen Mannes. Sein Bettchen steht neben meinem, der Wickeltisch ist aufgebaut und bestückt, die Miniklamotten (wie winzig *quietsch*) sind fein säuberlich zusammengelegt. Auch an seine Mobilität ist gedacht: wir haben eine Autoschale, einen Kinderwagen und mehrere Tragetücher. Sein Name steht fest. Wir sind bereit.

Sind wir das wirklich?

Ich habe mich ja sehr früh in der Schwangerschaft für eine Geburt im Geburtshaus entschieden. Ich wurde warmherzig, fürsorglich und kompetent von zwei Hebammen durch die Zeit begleitet, habe Dank Ihnen eine tolle Gynäkologin gefunden und mich immer in guten Händen gefühlt und vollstes Vertrauen in sie. Nachwievor. Ich habe Visionen der Geburt – sie wird so ablaufen, wie ich es mir wünsche. Ich glaube, entspannt und zuversichtlich bleiben zu können, fühle mich gut vorbereitet und freu mich so unglaublich auf ihn.

Gleichzeitig ist da etwas, was mich beim Gedanken an die Geburt immer weinen lässt. Wir sind schon so lange eins – eine Symbiose. Er hat sich in mir entwickelt – quasi ohne mein Zutun. Ich konnte das nicht beeinflussen. Aber bald, bald habe ich die volle Verantwortung für ihn. Werde ich ihn loslassen können, um diese Verantwortung zu übernehmen? Tränenreiche Gedanken einer werdenden Glucke…

Werbeanzeigen

»

  1. Ja, ihr seid bereit. Ganz sicher. Ich weiß, dass Du gut vorbereitet bist.

    Und was das loslassen angeht… *seufz*
    Das ist bestimmt auch ein Prozess, der sich von ganz alleine ergeben wird. Ich denke, am Anfang werden wir keine Zeit haben darüber nachzudenken, wie wir was machen, sondern intuitiv reagieren. Und so wird es mit allem anderen auch sein.

    Diese Symbiose ist richtig und wichtig. Und deshalb wirst Du es auch genauso machen, wie es für Euch alle der rechte Weg ist. Hab Vertrauen. :-*

    Antwort
    • Danke für Deine lieben Worte. :-*
      Mittlerweile ist es deutlich besser. Ich hab verstanden, dass Loslassen ja auch Willkommenheißen bedeutet. Und das ist doch toll. Ich freu mich so sehr auf ihn.

      Antwort
  2. Wenn er da ist, wird alles einfach noch viel schöner!

    Antwort

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: